Basel,

Timba Bema und Henri-Michel Yéré: La nuit était notre seule arme. Lyrik von Timba Bema und Henri-Michel Yéré — Volkshaus Basel, Unionssaal BS

Während sie für ihre Lyrik im französischsprachigen Raum bereits viel Anerkennung erhalten, fehlten bisher deutsche Übersetzungen der Gedichte von Henri-Michel Yéré und Timba Bema. Das wollen wir ändern: Mit einem französisch-deutschen Lyrik-Abend. Timba Bema (geboren in Bali-Distrikt Douala, Kamerun) wurde für den Gedichtband «Les seins de l’amante» 2018 mit dem Grand Prix Littéraire d'Afrique Noire ausgezeichnet. Seit 2007 lebt und arbeitet er in Lausanne. Henri-Michel Yéré (geboren 1978 in Abidjan, Côte d'Ivoire) hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht und wurde für «La nuit était notre seule arme» 2016 mit dem Bernard Dadié National Prize for Debut Writing (Côte d'Ivoire) ausgezeichnet. Er arbeitet als Postdoc beim Zentrum für Afrikastudien in Basel.

Organisé par: Literaturhaus Basel

Billets

  • Prix d’'entrée: CHF 18.00 / 13.00
  • Réservation par téléphone: 061 206 99 96 (Bider & Tanner)
  • Réservation par courriel: ticket@biderundtanner.ch
  • Réservation par Internet: https:

Y aller

Volkshaus Basel, Unionssaal, Rebgasse 12-14, 4051 Basel

Lageplan