Zürich,

Sayaka Murata: Die Ladenhüterin — Literaturhaus Zürich ZH

Einführung: Eduard Klopfenstein, Moderation: N.N., Lesung: Rebekka Burckhardt.
Sayaka Murata erzählt in ihrem preisgekrönten Roman «Die Ladenhüterin» (Aufbau 2018, aus dem Japanischen von Ursula Gräfe) die Geschichte einer Aussenseiterin, deren Lebensinhalt darin besteht, eine perfekte Supermarktangestellte zu sein. Mit humorvoller Leichtigkeit behandelt Murata die Frage nach Normalität und gesellschaftlichen Zwängen, die weit über den japanischen Kontext hinausreichen. Auch in dem darauf folgenden Roman «Das Seidenraupenzimmer» (2020) erzählt sie die Geschichte von (scheinbaren) Aussenseitern: Natsuki und ihr Cousin Yu verlieben sich jung und verbünden sich gemeinsam gegen eine Welt, die ihnen beileibe nicht nur Gutes will.

Sprache: Japanisch, Deutsch (Daniela Tan).

Billets

  • Prix d’'entrée: CHF 20.00/14.00, für Mitglieder der MUG 12.00.
  • Réservation par Internet: https:

Y aller

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Lageplan